Recycler

Aus OWiki
Version vom 19. April 2011, 09:19 Uhr von Raicheron (Diskussion | Beiträge) (Daten: + Expowert)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andere Sprachen

Bild im Redesign 209.gif

Recycler (auch Recy oder Rec)


Beschreibung

Die Weltraumgefechte nahmen immer größere Ausmaße an. Tausende Schiffe wurden zerstört, aber die dadurch entstehenden Trümmerfelder schienen für immer verloren. Normale Transporter konnten sich nicht nahe genug an diese Felder heran bewegen, ohne durch kleinere Trümmer riesigen Schaden zu nehmen. Mit einer neuen Entwicklung im Bereich der Schildtechnik konnte dieses Problem effizient beseitigt werden, es entstand eine neue Schiffsklasse, ähnlich dem großen Transporter, der Recycler. Mit dessen Hilfe konnten die scheinbar verlorenen Ressourcen doch noch verwertet werden. Die kleinen Trümmer stellten aufgrund der neuen Schilde auch keine Gefahr mehr dar. Leider benötigen diese Vorrichtungen Platz, dadurch ist seine Ladekapazität auf 20.000 beschränkt.

— In-Game-Beschreibung

Daten

Technische Daten
Art Menge
Strukturpunkte 16.000
Schildstärke 10
Angriffswert 1
Ladekapazität 20.000 Einheiten
Grundgeschwindigkeit 2.000
Treibstoffverbrauch 300 Deuterium
Expeditionswert 16

Voraussetzungen

Voraussetzungen
Gebäude / Forschung Stufe
Raumschiffwerft Stufe 4
Verbrennungstriebwerk Stufe 6
Schildtechnik Stufe 2

Kosten

Kosten
Rohstoffe Menge
Metall 10.000
Kristall 6.000
Deuterium 2.000
Energie 0

Anwendung

Mit dem Recycler werden Trümmerfelder abgebaut, die bei Kämpfen mit gegnerischen Flotten entstehen. Hierzu wählt man im Drop-down-Menü neben den Zielkoordinaten als Zielart "Trümmerfeld" aus. Die Recycler bauen das Trümmerfeld solange ab, (1.) bis es vollständig recycelt ist, (2.) nur noch ein Rohstoff vorhanden ist oder (3.) die Ladekapazität der Recycler erschöpft ist. In erstem Fall wird einfach alles eingeladen, sofern noch Platz da ist, in dem zweiten Fall wird vom Rohstoff, der weniger als die Hälfte der Ladekapazität und weniger als der andere ist alles eingeladen und danach der Rest mit dem noch vorhandenen aufgefüllt. Im dritten Fall werden je zur Hälfte Metall und Kristall abgebaut. Die gesammelten Trümmer werden beim Ausgangsplaneten abgeliefert. Leider ist der Recycler mit einem relativ langsamen Antrieb ausgestattet (Basisgeschwindigkeit 2000). Es empfiehlt sich das Verbrennungstriebwerk auf hohe Stufen zu entwickeln, damit die Recycler rechtzeitig auf den Trümmerfeldern ankommen - bevor gegnerische Schrottsammler den Orbit aufgeräumt haben.

Recycler können nur in der Datenbank existierende Trümmerfelder anfliegen. Wenn an der Zielposition noch kein Trümmerfeld existiert, wird eine Fehlermeldung ausgegeben. In dem Fall einfach eine Spionagesonde auf Angriff auf den gewünschten Planeten schicken, um ein Trümmerfeld zu erzeugen. Auch wenn bei einem Angriff die Sonde nicht abgeschossen wird, entsteht ein Trümmerfeld (0 Metall, 0 Kristall).

Die passende Anzahl an Recyclern für eine Flotte lässt sich an Hand der Kampfschiffe berechnen. Hier gilt:

((Anzahl Leichte Jäger / 10) + Anzahl Kreuzer + Anzahl Schlachtschiffe + Anzahl Bomber + Anzahl Zerstörer + Anzahl Schlachtkreuzer) * 0,66.

Dies ist nur ein Richtwert, bei größeren Flotten kann sich die Anzahl der benötigten Recycler verändern.

Da Trümmerfelder nicht gescannt werden können, eignen sich Recycler gut, um eine Flotte mittels des Recyclers auf ein Trümmerfeld zu saven. Allerdings ist diese Methode nicht 100% sicher, da immer noch der Planet, von dem die Flotte losgeschickt wurde, mittels Sensorphalanx gescannt werden kann. Also empfiehlt es sich, von einem Mond (welcher ja nicht von anderen Monden gescannt werden kann) auf ein Trümmerfeld zu saven. Jedoch sollte man auch hier keine Gewohnheiten entwickeln, da ein Abfang grundsätzlich trotzdem möglich ist.

Rapidfire

Verwandte Begriffe