EWOM-Swordmaster: Unterschied zwischen den Versionen

Aus OWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Änderungen von 87.159.155.215 (Diskussion) rückgängig gemacht und letzte Version von Raicheron wiederhergestellt)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 15. Februar 2011, 23:46 Uhr

EWOM-Swordmaster, auch bekannt als The Swordmaster, Swordmaster oder EWOM, ist ein ehemaliger OGame-Spieler und langjähriger Forenuser. Besonders oft Beiträge von ihm im RPG-Bereich, dem Abenteuerspielplatz und mitunter auch in der Schreibwerkstatt auf.

Namensherkunft

Der Name EWOM-Swordmaster setzt sich folgendermaßen zusammen: "EWOM" ist eine Abkürzung, die für "Eternal Warriors of Metal" steht - eine Gruppierung von Heavy-Metal-Fans, zu denen sich EWOM-Swordmaster zählt (in jenen Reihen ist er als "The Swordmaster" oder nur "Swordmaster" bekannt). Swordmaster, seine eigentliche Internet-Identität, begründet sich auf seiner Affinität für Schwertkämpfe, der er mittlerweile auch mit Fechttraining und regelmäßiger Teilnahme an Liverollenspielen nachgeht.

Ursprünglich war der Name "Swordmaster" für den - im OGame- vorgesehen, doch leider war zu diesem Zeitpunkt der Username schon vergeben. Da EWOM-Swordmaster zu mit mehreren Mitgliedern der "EWOM" eine Allianz im OGame- 28 aufgebaut hatte, beschloss er, das EWOM vor seinen Usernamen zu hängen und dementsprechend ein Repräsentant seiner Allianz im zu werden.

RPG-Arbeit

Als erfahrener Pen & Paper Rollenspieler und angehender Schriftsteller fand EWOM-Swordmaster in den -RPGs des OGame-Forums eine Plattform, die ihm bis heute sehr viel Spaß und Inspiration ermöglicht. Er beteiligte sich im Laufe seiner Karriere an einigen RPGs im RPG-Bereich und dem Abenteuerspielplatz und schaffte es sogar, einige vielversprechende RPGs selbst zu leiten. In vielen seiner RPG-Beiträgen spielt er Charaktere, die als kämpferische Einzelgänger beschrieben werden können - beste Beispiele sind Jeremy Darning und der Soldat Phil aus dem Commandos-RPG. Große Rolle in seinen eigenen RPGs Schwert- und Raumkämpfe, und auch seine Beteiligung bei fremden RPGs richtet er darauf aus. Allerdings wagt er auch gelegentliche Experimente, beispielsweise einen friedlichen Reiseführer durch das RPG-Universum oder auch das einmalige Auftreten bekannter Spielercharaktere als Cameos in "Ungewisse Zukunft".

Anfänge

In Begleitung zu seinem Spieleraccount bei OGame und dem Aufbau seiner Kolonien in Uni 28 verfasste EWOM-Swordmaster ein Tagebuch, in dem er neben den spielerischen Errungenschaften auch fiktive Ereignisse und Charaktere einbaute. Dieses Tagebuch wurde zur Grundlage seiner RPG-Teilnahmen, als der regelmäßige -Kontakt zwischen ihm und seiner Mitspielerin Sadako abbrach, was er im Tagebuch überdramatisierte. Als frischer User im OGame-Forum stieg er mit seinem ersten Charakter, Jeremy Darning, in das laufende RPG "Pirates", geleitet vom User Eddy` ein. Darning, ein Agent des Metaller-Imperiums der Schwertschwinger, hatte den Auftrag, die verlorene Sadako zu suchen. Da das RPG allerdings erstarb, suchte EWOM-Swordmaster nach anderen Möglichkeiten, seine Geschichte fortzusetzen.

Im Laufe der wurde sein Interesse an dem eigentlichen "OGame" geringer, da auch viele Mitglieder der Allianz "EWOM" sich aus dem Spiel zurückzogen. Die Führungsriege wechselte mit zunehmender Häufigkeit, und sogar EWOM-Swordmaster wurde zeitweilig Anführer der Allianz. Da sich jedoch auch die mächtigsten Mitglieder aus dem Spiel zurückzogen, war die Allianz "EWOM" dem Untergang geweiht. EWOM-Swordmaster schloss seinen Account im Spiel, verstärkte dabei gleichzeitig seine Präsenz im RPG-Bereich des Forums.

Die Metaller-RPGs

Um die Geschichte der verschwundenen Prinzessin fortzusetzen, startete EWOM-Swordmaster am 19. 4. 2005 sein erstes eigenes RPG unter dem Titel "Die Verschwörer". Sie machte die Suche nach Prinzessin Sadako zum Hauptthema und führte Jeremy Darning als festen Charakter ein, der auch in späteren RPGs zum kommen sollte. Als weitere Spieler nahmen Aran Uial mit gleichnamigem Charakter, Maeglin mit dem Wookiee-Söldner Keantos und ridcully1st mit dem Informationshändler Elkord teil. Zwischenzeitlich spielte auch Darcbringer als Verstärkung des Bösen mit.

Zu dem fünfseitigen RPG, das nach Maeglins letztem Post vom 9. 6. 2005 mangels Beteiligung endete, gehörte auch ein Ableger mit dem Titel "Schlacht von Chrystalia". Dieser Ableger wurde von EWOM-Swordmaster verfasst, der damit auch anderen Spielern die Chance geben wollte, an einem reinen Schlacht-RPG als Mitspieler teilzunehmen. In diesem Ableger wurde alleine die Endschlacht abgehandelt, in der Prinzessin Sadako aus den Klauen der Bösen befreit wurde. Nach dem Ende der Schlacht wurde der Thread geschlossen.

Am 8. 2. 2006 rief EWOM-Swordmaster dann den des RPGs "Die Verschwörer" ins Leben: "Eine alte Rechnung". Dieses RPG, das nach der Befreiung Sadakos spielt, sollte sich als ein sehr langlebiges RPG herausstellen, welches sogar als eines der wenigen Foren-RPGs zu einem Abschluss kam. Die Geschichte um die Metaller wird darin fortgesetzt - während Maeglin seinen alten Charakter durchgehend weiterspielte, baute Aran Uial seine gleichnamige Figur zu einem der größten Oberschurken aus, mit denen EWOM-Swordmaster es jemals zu tun bekommen sollte. Doch die eigentlichen Stars sollten die sogenannte "neutrale Fraktion" werden. Diese Gruppe setzte sich zusammen aus dem Kopfgeldjäger Stone, gespielt von Wall-Nuss, dem Samurai Willard McDougall (IronBanshee), dem Schmuggler Luca Galina (Ianitus Mortis) und zeitweise der Königin Zazel (chaoskätzchen). Als prominentes Gruppenmitglied der Helden kann noch Mirshan verzeichnet werden, die im ersten Drittel des RPGs die Pixie-Schurkin Nedylene spielte.

Das RPG "Eine alte Rechnung" bot eine in sich geschlossene Handlung, allerdings auch einen Hinweis auf eine weiterführende Geschichte. Diese sollte in dem Abschluss-RPG der Reihe unter dem Titel "Ungewisse Zukunft" erzählt werden. Abgesehen von Maeglin und der neutralen Fraktion sollten die Hauptspieler der Geschichte völlig neue Charaktere spielen, die auf die Suche nach der verschwundenen Hauptfigur Ephelia gehen. Dieses RPG fand einige Zustimmung und fähige Mitspieler; auch Cameo-Auftritte von bekannten RPG-Figuren wie RedEye, Al Davoodi und LordEraMondora wurden eingeplant. Allerdings verhinderte die etwas schleppende Erzählweise und der Umstand, dass EWOM-Swordmaster für jeden eine persönliche Einführungs-Geschichte ausspielen wollte, dass das RPG über die Anfangsszenen hinauskam.

Weitere wichtige RPGs

Mit "Kopfgeld auf Sarum Cyris", entstanden zwischen den ersten beiden Metaller-RPGs leitete EWOM-Swordmaster ein weiteres RPG mit einer abgeschlossenen Handlung. Der Plot drehte sich um einen Flüchtling, der von Kopfgeldjägern gejagt in der norddeutschen Flensburg Zuflucht sucht. Zu den Beteiligten zählten wieder ridcully1st und Maeglin aus "Die Verschwörer" - natürlich mit anderen Charakteren - und Mirshan. Das RPG wurde zu einem Neuzeit-Abenteuer mit Sci-Fi-Thematik, welches in der realen irreale Problematiken darstellt. Der reine Spaß, eine wirklich existierende Umgebung mit außerirdischem Waffenarsenal - zumindest schriftlich - in Schutt und zu legen, sicherte die rege Teilnahme der meisten Spieler bis hin zum furiosen Showdown. Ein nachfolgendes RPG war zwar geplant, wurde aber bis heute nicht umgesetzt.

"Ein Reiseführer durch das OGame-Universum" sollte die entstandenen RPG-Welten unter einem etwas anderen Blickwinkel vorstellen. EWOM-Swordmaster lud in diesem RPG mehrere Spieler zu einer (betont) friedlichen ein, auf der jeder Spieler in der LAge sein sollte, seine eigene vorzustellen und sich die Welten anderer Spieler in allen Einzelheiten anzusehen. Den Anfang machte EWOM-Swordmaster mit der stark ausgearbeiteten Fassung seiner Metaller-Welt aus den RPGs "Die Verschwörer" und "Eine alte Rechnung". Aber auch hier erstarb die Teilnahme, und das RPG wurde eingestellt.

Als nicht-Ogame-bezogene RPGs von EWOM-Swordmaster wären nur ein kurzlebiges Crossover-Sci-Fi-RPG namens "Bruch zwischen den Dimensionen" und ein auf seiner eigenen Romanreihe basierendes Sci-Fi-RPG namens "Iceland Firefly" zu nennen. Ersteres handelte von einem Aufeinandertreffen verschiedener Elemente aus bekannten Sci-Fi-Reihen wie "Star Trek Voyager", "Battlestar Galactica" und "Star Wars" - das RPG wurde nach nur knapp 30 Beiträgen wieder eingestellt. "Iceland Firefly" wurde speziell für die Fans der in der Schreibwerkstatt veröffentlichten "Iceland Firefly" Romanbände gestartet, die damit sogar die Chance erhalten sollten, eine Rolle im geplanten vierten Band zu erhalten. Dieses RPG kam allerdings mangels Zeit des SL zu einem vorschnellen Ende.


Teilnahmen an fremden RPGs

Als Repräsentant seiner Allianz "EWOM" erschuf EWOM-Swordmaster ein Alter Ego für den Ratsplaneten, welches unter dem Namen "Erik Matthäus Krohn" die Allianz im Rat vertreten sollte. Krohn hatte zwei verschiedene Karrieren, beide verknüpft mit den Spieler-Accounts von EWOM-Swordmaster bei OGame. Nach der Einführung der Offiziere in OGame befindet sich Krohn im Ruhestand als Senator, hatte aber eine wichtige Nebenrolle im RPG "Ungewisse Zukunft" und wurde auch eine der Hauptpersonen in der Kurzgeschichte "Am Rande der Schlacht", die EWOM-Swordmaster für einen der Wettbewerbe einreichte.

Sehr aktiv beteiligte sich EWOM-Swordmaster an den RPGs des ehemaligen Users Naik, namentlich "Die Stunde Null" und "Ein endloser Krieg". In "Die Stunde Null" steuerte er den Soldaten Phil Gusman, der auch in IronBanshees RPG "Commandos" ein Mitglied des von EWOM-Swordmaster gespielten Teams "Blizzard" war. "Ein endloser Krieg" musste onhe Phil auskommen, nachdem er in "Die Stunde Null" den Tod fand, aber EWOM-Swordmaster setzte die Geschichte mit seiner Schwester Alyssa fort.

Sein Lieblingscharakter Jeremy Darning kam kurz nach dem Ende von "Die Verschwörer" zu einem längeren Auftritt in Al Davoodis RPG "Al hat wieder ein Problem" um die angebliche Ermordung des beliebten Charakters Al. Auch in einem kurzlebigen Kampf-RPG seines Stammspielers Maeglin war Darning dabei, allerdings lief das RPG nicht sehr lange.

Für kleine private Auftritte in öffentlichen Orten wie der Ratsbar oder dem Flirt- und Abenteurertreff von Wall-Nuss verkörperte er eine etwas abgeschwächte Version seines Imperators "Swordmaster" aus den Metaller-RPGs.


RPG-Akademie

Gemeinsam mit Karada Idokawa gründete er Ende 2007 die RPG-Akademie, einen Sonderbereich für RPG-Anfänger, denen hiermit eine Plattform geboten werden sollte. Ziel dieses Bereiches war das Training von interessierten Foren-Rollenspielern und deren Einführung in die Gemeinschaft der Foren-RPGler. Obwohl Karada Idokawa, damals noch bekannt als BruderMartin, der Urheber der Idee war, eine Akademie einzurichten, war es EWOM-Swordmaster, der das Meiste in die Wege leitete. Er handelte mit den damals zuständigen Moderatoren die Erschaffung eines speziellen Unterforums aus und erstellte die meisten der wichtigen Räume innerhalb der Akademie. Da Karada Idokawa zudem öfter abwesend war, ernannte EWOM-Swordmaster sich selbst zum Vize-Direktor, um die Kontrolle bei den Gründungsleuten zu behalten. Neben seiner Tätigkeit als Vize-Direktor unterrichtete er Ethik innerhalb der Akademie.


Schreibwerkstatt-Veröffentlichungen

Hin und wieder sind Ausschnitte aus EWOM-Swordmasters Arbeit als Schriftsteller in der Schreibwerkstatt zu finden. In den meisten Fällen handelt es sich um Prologe zu Romanprojekten, an denen er arbeitet und für die er gerne seine Leser zu Rate zieht. Dazu zählen der Prolog des Romans "Die Verschwörer", basierend auf den Tagebüchern seines OGame-Accounts und dem gleichnamigen Foren-RPG; eine Kurzgeschichte aus dem "Star Wars" Universum, basierend auf einer Pen&Paper Rollenspielsitzung, sowie der Anfang einer kurzen Sci-Fi-Sage mit Namen "Space Hornets - Das Ende des Krieges".

Sein größtes bislang in der Schreibwerkstatt veröffentlichstes Projekt ist die Romanreihe "Iceland Firefly", die eine kleine, aber stolze Fangemeinde besitzt. In den bislang drei erschienenen Bänden geht es um eine Gruppe junger Menschen in einer völlig militarisierten Gesellschaft einer unbekannten Zukunft, die sich zu Kampfpiloten für die schnellste Jagdmaschine der Menschen ausbilden lässt. Band 1 ist mehr oder weniger eine Zusammenfassung von kurzen Anekdoten, die zum Teil auf wahren Begebenheiten aus EWOM-Swordmasters Leben basieren (die Romane der "Iceland Firefly" Reihe stellen eine Sci-Fi-Variante des tatsächlichen Studiums von EWOM-Swordmaster dar). In Band 2 und 3 hingegen kommt eine Rahmenhandlung zum Tragen, die sich durch die gesamte Reihe ziehen soll und neben einem Kriegsausbruch einen ständigen Kampf gegen einen machtbesessenen Großkonzern zum Thema hat.

An den Kurzgeschichten-Wettbewerben in der Schreibwerkstatt nahm EWOM-Swordmaster bislang dreimal teil. Im zweiten Wettbewerb gewann er mit der Geschichte "Im Ewigen Eis"; seine anderen Geschichten "Blanx" und "Am Rande der Schlacht" schafften es hingegen nicht einmal unter die besten drei.

Privat

Im wahren Leben ist EWOM-Swordmaster Student für technische Redaktion und arbeitet im Moment an seiner Bachelor-Arbeit. Zu seinen großen Leidenschaften zählen Musik (besonders Heavy Metal und Filmmusik, aber auch Pink Floyd) und Filme.